Jump Darling

Am 25. und 26. Januar im Kino Rex

Dienstag, 25. Januar 20:30 Uhr
Mittwoch, 26. Januar 18:00 Uhr

JUMP DARLING

Kanada 2021, 90 Min, DCP, OV Englisch / UT Deutsch
Regie: Phil Connell
Drehbuch: Phil Connell, Genevieve Scott
Mit: Thomas Duplessie, Cloris Leachman, Linda Kash, Jayne Eastwood, Andrew Bushell, Rose Napoli, Mark Caven, Daniel Jun

Im Kino Rex Bern

 


Eine junge Dragqueen, die unter Trennungsschmerz leidet und dem Liebeskummer entfliehen will, reist zu ihrer Grossmutter aufs Land. Doch die Gesundheit von Russells Grossmutter Margaret nimmt stetig ab. Sie soll ins Pflegeheim, doch davor wehrt sie sich mit allen Mitteln, während Russell gleichzeitig versucht seine Karriere als Dragqueen in Gang zu bringen.

Mit 94 Jahren stiehlt die im Januar 2021 verstorbene Schauspielerin Cloris Leachman («The Last Pictureshow», «Young Frankenstein», «Gambit») allen die Show als Oma Margaret, in diesem herrlich ausgefallenen Drama. «Jumping Darling» erzählet von Russel (Thomas Duplessie), der als Drag Queen arbeitet. Russell steht an einem Scheideweg im Leben. Als er sich dem 30. Geburtstag nähert und sich fragt, ob seine grossen Pläne, ein ernsthafter Schauspieler zu werden, jemals wahr werden, sucht er als Drag Queen nach Performance-Kicks. Dies verursacht Reibungen mit seinem Boyfriend, einem Geschäftsmann. Er trennt sich von ihm und flieht aufs Land zu seiner Oma Margaret. Anstatt der ruhigen Zeit, die er hier erwartet hatte, steht seine normalerweise schlagfertige Oma an ihrem eigenen Scheideweg. Sie wird vergesslicher, als sie zugeben möchte. Trotz ihrem schlechten Zustand versucht sie verzweifelt, das örtliche Pflegeheim zu vermeiden. Als Familiengeheimnisse auftauchen, ist Russell gezwungen, nun auf seine eigenen Beine zu stehen. Aber wird er es in Stilettos oder in etwas Nüchternerem tun?  

«Jumping Darling» ist ein Film voller Wärme und Witz und der perfekte Schwanengesang für Cloris Leachman, die eine langjährige LGBTIQ+ -Alliierte war und die ihren Kultstatus mit ihrem Spiel für viele Drag Queens weiter festigen wird. «Die Geschichte ist berührend, nicht düster. Das gelingt durch die wunderbare Dynamik zwischen Leachman und Duplessie, sowohl schauspielerisch als auch durch die geschickte Art und Weise, wie das Drehbuch die Umstände zwischen den beiden spiegelt.» queerguru.com

Dienstag, 25. Januar, 20:30 Uhr
Mittwoch, 26. Januar, 18:00 Uhr
Im Kino Rex Bern