Georgette Dee – Lieblingslieder

Die Diseuse Dee und der Tastenkünstler Terry Truck spielen am 27. April in den Turnhalle.

Lange ist es her, dass die deutsche Diseuse Georgette Dee und ihr britischer Pianist Terry Truck in Bern spielten. Endlich sind sie zurück. Dee Lieblingslieder und Geschichten übers Menschsein darf man nicht verpassen!

ESC: Ein Berner Giel soll’s richten

«She Got Me» von Luca Hänni ist unser Lied für den ESC 2019

Die Schweiz schickt den Berner Luca Hänni an den Eurovision Song Contest nach Tel Aviv. Was taugt das Lied? Wie stehen die Chancen? ESC-Fan DJ Ludwig schätzt die Lage ein.

«Flüssiges Wasser»

Schweizer Kurzfilm zum Thema «Genderfluid».

Ein junges, queeres Filmteam will auf das Thema «Genderfluid», also das Pendeln zwischen den Geschlechtern, aufmerksam machen und gegen Vorurteile kämpfen.

Prisma Premiere feat. Fiji

LGBTQ-Party am Samstag, 6. April in der Turnhalle

Prisma ist der Name der neuen LGBTQ-Partyreihe. Am 6. April feiert sie Premiere und gleichzeitig die Plattentaufe von Fijis neuestem Werk «Bizarre».

55 Shades of Gay

Eine Posse über die LGBT-Politik im Balkan und in Europa.

Im Schlachthaus Theater wird am 28., 29. und 30. März ein Stück gezeigt, das die LGBT-Politik im Balkan und in Europa gehörig auf die Schippe nimmt. Eine Posse von Jeton Neziraj, gespielt von der Theatergruppe Qendra Multimedia aus dem…

Max Goldt liest …

… am Mittwoch, 27. März im La Cappella

Der Satiriker Max Gold kommt für eine exklusive Lesung nach Bern. Er war schräger NDW-Musiker, Titanic-Kolumnist und ist heute ein ausgezeichneten Schriftsteller und gefeierten Vorleser.

Schwul im Vatikan

Frédéric Martels Buch «Sodoma» deckt auf.

Unter Schwulen wird oft gespottet, dass die Katholische Kirche die grösste Homogruppe der Welt sei. Nun belegt eine wissenschaftliche Studie, dass das kein Witz ist, sondern die reine Wahrheit.

Coming-out-Song aus Frankreich

«La promesse» von Emmanuel Moire

Mit dem Song «La promesse» wollte Emmanuel Moire Frankreich am Eurovision Song Contest vertreten. Doch an der Vorentscheidungs-Show gewann ein anderer schwuler Sänger.

Marc Almond, der ewige Aussenseiter

«I'll live my own life, I'll go my own way, I'll sing my own song, I'll bang my own drum»

Marc Almond? Ist das nicht der Typ mit dem Song «Tainted Love»? Richtig! Das war ein Welthit im Jahr 1981 und für Marc Almond der Anfang einer langen und kreativen Karriere als Sänger.