Queer Shakespeare

«Ein Sommernachtstraum» der Bühnen Bern

Kim de l’Horizon fügte dem Klassiker von William Shakespeare queere Texte hinzu, Sabine Auf der Heyde inszenierte den Sommernachtstraum radikal. Er wird zur Liebeserklärung an das Theater, zum Manifest für Feminismus, zum Statement für Liebe jenseits der Gender­zuschreibungen- und Grenzen.

Gisela Hochuli: «Ich habe einen inneren Drang zu performen»

Ludwig im Gespräch mit der Performancekünstlerin Gisela Hochuli

Gisela Hochuli macht seit 25 Jahren Performancekunst. Unser Autor Ludwig wollte herausfinden, was das genau ist und wie frau zur Performancekünstlerin wird. Er traf eine Frau, die ihm zeigte, wie wichtig der Moment ist, und dass man es manchmal einfach passieren lassen muss.

Glitter Nummer 5 ist da

Queere Literatur auf 130 Seiten

Wenn du morgens mit einem Kater aufwachst und dich fragst, woher der Glitter kommt, der überall an deinem Körper klebt, hast du letzte Nacht vermutlich mit einer Dragqueen geknutscht. Nach der Lektüre von 130 Seiten Glitter brummt dir der Schädel vielleicht auch, aber in deinem Hirn funkelt der…

QueerPop 2021

DJ Ludwig & DJ Coreys Rückblick auf das queere Pop-Jahr

Als Ludwig und Corey vor 16 Jahren mit ihrer Sendung GayPop auf Radio RaBe begannen, waren offene LGBT-Musiker*innen noch dünn gesät. Inzwischen präsentiert sich die queere Musikszene als üppiges Blumenfeld, das in allen Farben blüht. Für euch haben sie die schönsten Blumen aus dem Jahr 2021…

Die Schwubs im Märchenwald

Lass dich verzaubern von den Schwulen Berner Sängern

Wird der Frosch wirklich zum Prinz wenn man ihn küsst? Der Chor mit schwulen Berner Sängern macht sich auf in den Märchenwald, um dieser und anderen Fragen auf den Grund zu gehen. Im März im Theater am Käfigturm.

Hot Yoga macht glücklich – und bringt dich zum Schwitzen

Hot Yoga mit Christoph Herren

Christoph Herren betreibt in Bern ein Hot Yoga Studio. Hot Yoga heisst bei 38° Celsius 90 Minuten lang eine Abfolge von Yoga-Positionen auszuführen. Da kommt man ganz schön ins Schwitzen! Ludwig hat eine Probelektion besucht und sich danach mit Christoph Herren unterhalten.

Riccos verzauberte Welt

Jünglinge, Matrosen und Segelschiffe

Der Berner Künstler Ricco Erich Wassmer (1915-1972) schuf ein einzigartiges Werk. Dass Ricco homosexuell war, erschliesst sich aus der Wahl seiner Sujets: schlanke Jünglinge, Matrosen und die Sehnsucht nach der Ferne. Erst lange Zeit nach seinem Tod wurde sein Werk gewürdigt.

MISS

Am 28. und 29. Dezember im Kino Rex

Schon seit Kindertagen träumt Alex, ein androgyner junger Mann davon, am Schönheitswettbewerb «Miss France» teilzunehmen. Als Erwachsener wagt er den Schritt, bewirbt sich unter einer falschen weiblichen Identität und schafft prompt die erste Hürde. Die Miss-Wahl wird allerdings in vielfacher…

Michael von der Heide «Echo»

Am 18. und 19. November im La Cappella

Michael von der Heide feiert sein 30-jähriges Bühnenjubiläum mit dem Doppel-Best-of-Album «Echo» und einer Tournee durch die Schweiz. Wie die mehrfache Schallreflexion eines Echos kehrt auch Michael von der Heide immer wieder zurück – auch ins La Cappella in Bern.