2023 wird ein Regenbogen-Sommer für Bern

Die EuroGames und die Pride kommen nach Bern

Vom 26. bis 29. Juli 2023 finden in Bern die EuroGames statt, ein Multisport-Event im Zeichen von Vielfalt und Inklusion. Gleichzeitig soll die BernPride stattfinden. Zu verdanken habe wir das den Einsatz von Thomas Künzi und Greg Zwygart

Thomas Künzi und Greg Zwygart sind Macher. Als sie vor 10 Jahren das Mannschaft Magazins gründeten, machten sie das, weil ihnen eine Zeitschrift fehlte, die ihren Vorstellungen entspricht. Der Erfolg gab ihnen Recht. Ihre Vision einer Zeitschrift kam bei den Menschen an. Letztes Jahr hatten sie ein weitere Vision: «Wäre doch schön, wenn in Bern ein grosser LGBTI-Anlass stattfinden würde». Und weil sie eben Macher sind, liessen sie auf den Wunsch Taten folgen. Sie stellten ein Team zusammen um die EuroGames nach Bern zu holen. Die EuroGames sind ein Grossanlass der sich in erster Linie an LGBTI-Teilnehmende richtet, die sich im Sport messen wollen.

Wie bei anderen sportlichen Grossanlässen, muss man auch für die EuroGames eine Bewerbung einreichen. Diese vom Vereine EuroGames Bern unter der Schirmherrschaft von Gay & Lesbian Sport Bern (GLSBe) kam bei den Delegierten der «European Gay & Lesbian Sport Fedaration (EGLSF)» gut an und die Berner bekamen die Zusage den Anlass 2023 auszurichten. Die EGLSF gratuliert EuroGames Bern zu ihrer erfolgreichen Kandidatur. «Wir freuen uns, mit dem Berner OK der EuroGames 2023 und dem Mitgliedsverein GLSBe zusammenzuarbeiten, um unseren Mitgliedern und allen europäischen LGBT-Athlet*innen 2023 ein wundervolles EuroGames-Erlebnis in Bern anzubieten», sagt EGLSF-Geschäftsleiterin Sarah Townsend.

Auch der Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried unterstützt den Anlass. «Bern ist nicht nur eine Sportstadt, sondern auch eine Regenbogenstadt mit einer aktiven LGBTI-Community. Daher freuen wir uns sehr, im Juli 2023 die EuroGames durchzuführen und Athletinnen und Athleten aus der ganzen Welt willkommen zu heissen», sagt Stadtpräsident Alec von Graffenried, «Seit 2016 ist Bern Mitglied des Rainbow Cities Network, einem internationalen Zusammenschluss von Städten mit dem Ziel, die rechtliche und tatsächliche Gleichstellung von LGBTI-Menschen in allen Lebensbereichen zu erreichen. Die Stadt Bern fördert die Vielfalt ihrer Bevölkerung – explizit auch von LGBTI-Menschen. Bern ist eine bunte und weltoffene Stadt im Herzen Europas und die EuroGames 2023 bieten eine ideale Gelegenheit, uns als solche zu präsentieren.»

Mit diesem Video hat sich unser Stapi für Bern eingesetzt:

Vom 26. bis 29. Juli 2023 gehen also die EuroGames in Bern über die Bühne. Bis zu 3000 Sportler*innen werden erwartet. Sie messen sich in den verschiedensten Sportarten, von Badminton, Leichtathletik, Unihockey und Volleyball bis hin zu Schwimmen und Tanz. «Die Spiele sollen einen niederschwelligen Zugang zum Sport bieten und sind für alle Leistungsklassen offen», sagt Thomas Künzi vom Verein EuroGames Bern. Er betont: «Die EuroGames stehen für Vielfalt und Inklusion im Sport, daher ist es uns ein wichtiges Anliegen, auch heterosexuelle Sportlerinnen und Sportler begrüssen zu können.»

Prominente Unterstützung bekommen sie auch von Maja Neuenschwander. Sie ist Schweizer Rekordhalterin im Marathon und eine der wenigen offenen lesbische Athletin. Maja Neuenschwander fungiert als Botschafterin für die EuroGames 2023.

Pride

Aber das ist noch nicht alles! Im Anschluss an die EuroGames findet in Bern (endlich) wieder eine Pride statt. Am Samstag, 29. Juli 2023 bilden die Finale ausgewählter Sportarten und ein Lauf durch die Stadt den Höhepunkt der EuroGames. Für den gleichen Tag ist die Pride Bern mit einem Umzug durch die Innenstadt und einer Festwirtschaft geplant. «Somit kann die Berner Stadtbevölkerung der LGBT-Community auch abseits des Spielfelds begegnen», sagt Künzi.

Wir dürfen uns einen Berner Sommer unter dem Regenbogen freuen im Jahr 2023. Wir können unseren Gästen zeige in was für einer tollen Stadt wir leben und unsere Qualitäten als Gastgeber ausspielen.

www.eurogames2023.ch

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.