Swiss Diversity Award

Gala Abend im Kursaal Bern mit Tamy Glauser auf 5. September verschoben

In der Schweiz engagieren sich viele Personen, Organisationen und Unternehmen dafür, Diversität und Inklusion zu fördern und zu gewährleisten. Diese will der Verein Swiss Diversity Award am 5. September ehren. Jurypräsidentin ist das Topmodel Tamy Glauser.

Der Swiss Diversity Award wurde von Jazzmin Dian Moore und Michel Rudin gegründet. Der Verein steht unter der Schirmherrschaft von Pink Cross. Er ist aber bewusst keine politische Organisation sondern wird durch private Träger finanziert. Er setzte sich das Ziel, Diversität und Inklusion in allen ihren Prägungen zu fördern.

Im September 2018 fand die Award Night erstmal statt. Damals erhielten Ernst Ostertag & Röbi Rapp den Lifetime Award. Nach der erfolgreichen Premiere hat sich der Vorstand und somit die Führung des Swiss Diversity Awards neu aufgestellt, um sich breiter abzustützen und die Themen Diversität und Inklusion tiefer in der Schweizer Bevölkerung zu verankern. Tamy Glauser wurde an der letzten Generalversammlung, im Mai 2019 einstimmig vom Vorstand zur Präsidentin des Verbandes gewählt.

2018 kam Tamy Glauser mit ihrer Partnerin Dominique Rinderknecht noch Gast an zur Award-Show. In diesem Jahr kommt Tamy Glauser als Jurypräsidentin. (Foto: Pascal Bovey)

 

In einer Pressemitteilung hat der Verein nun die zweite Swiss Diversity Award Night angekündigt, die Jury vorgestellt und die zu vergebenden Awards bekannt gegeben.

Die Veranstaltung wird auch in diesem Jahr wieder im Kursaal in Bern stattfinden, und zwar am Samstag, 25. April. Es werden Awards vergeben in sieben Kategorien: Art&Education, Entertainment, Politics, Sport, LGBT+, Equality und Disability. Der Höhepunkt des Abends wird aber die Vergabe des Lifetime Award sein.

Wer die Gewinnerinnen und Gewinner sein werden, entscheidet eine Jury, deren Präsidentin die bekannteste Lesbe der Schweiz und Topmodel Tamy Glauser ist. «Mir persönlich ist es ein grosses Anliegen, dass wir ein Zeichen setzen können», sagt Tamy Glauser. «Gegen Ausgrenzung und Diskriminierung – aber ohne dabei zu ideologisieren. Unser Anlass soll Freude machen. Wir wollen jene auszeichnen, die im Hintergrund dafür sorgen, dass wir eine lebenswerte Gesellschaft in der Schweiz haben, die individuelle Stärken und Andersartigkeit schätzt. Gemeinsam und vielseitig – so kommen wir weiter.»

Tamy Glauser weiss auch: «Die Glaubwürdigkeit der Swiss Diversity Award Night steht und fällt mit der Jury.» Deshalb hat sie eine hochkarätige Jury mit Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik an ihrer Seite. Das sind Christoph Stühn, Geschäftsleiter des Kunsthaus Zürich und Vorstandsmitglied der Aids-Hilfe Schweiz, Trans*Aktivist und Tolerantia Award Gewinner Henry Hohmann, Kathrin Bertschy, Präsidentin der AllianceF und Nationalrätin der Grünliberale Kanton Bern, Hans-Peter Nehmer, CCO Allianz Suisse, Prof. Dr. Gudrun Sander, Direktorin Competence Centre for Diversity and Inclusion an der Universität St. Gallen, Christiane Bisanzio, Vice President Diversity & inclusion JTI sowie Alexander Wenger, Moderator und Fernsehmacher.

Der Ticketverkauf für die Swiss Diversity Award Night ist jetzt offen.

Swiss Diversity Award
Gala Abend

Samstag, 5. September 2020
Kursaal Bern

17:30 Uhr: Red Carpet & Apéro im Kursaal Forum
19:00 Uhr: Preisverleihung in der Kursaal Arena
23:00 Uhr: Aftershow Party

 

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.