Amuse Bouche – Gescheit, gescheiter, gescheitert!

«Gescheiter(t)» am 3. und 4. Mai im La Cappella

Amuse Bouche, bestehend aus Linda Trachsel und Abdiel Montes de Oca, feiert am 3. Mai Premiere mit seinem dritten Kabarettprogramm «Gescheiter(t)». Mit schmissigen und bissigen Geschichten, Anekdoten und Liedern sowie einem kräftigen Schuss Humor zelebriert das Duo die Kunst des Scheiterns.

Die Bernerin Linda Trachsel war zunächst Kauffrau in einer Werbeagentur, studierte dann und bildete sich später in Gesang, Tanz und Schauspiel in Bern, Hamburg, London und Kopenhagen aus. Sie ist als Kabarettistin, Sängerin und Schauspielerin unterwegs und neben Amuse Bouche auch Teil von den SINGERellas und Les IMPROfessionals. Mit den SINGERellas tritt sie am 11. und 25. Mai sowie am 14. September im Theater am Käfigturm, Theater Karl der Grosse und Keller 62 auf, mit dem Les IMPROfessionals am 13. Juni und 6. September im Reberhaus Bolligen. Daneben führt Linda Trachsel Regie bei Golden Boys, dem aktuellen Programm der Schwubs (Schwule Berner Sänger). Mehr Infos über das neue Programm der Schwubs gibt es hier.

Bei den Schwubs, die Auftritte am 31. Mai und 1. Juni im Theater am Käfigturm feiern, ist auch Abdiel Montes de Oca tätig, wo er die musikalische Leitung innehat. In Havanna studierte er Klavier, Musikpädagogik, Chor- und Orchesterdirigieren sowie Gesang und lebt seit 1997 in Bern. In verschiedenen Konzerthallen der Welt ist er als Solist aufgetreten und hat mit renommierten Musikern zusammengearbeitet. Seit 2002 ist er Pianist am Stadttheater Bern und leitet neben dem Schwubs drei weitere Chöre. Mit den Westside Singers studiert er aktuell das Musical Copacabana von Barry Manilow ein, das vom 16. bis 26. Mai im Mattenhofsaal Gümligen aufgeführt wird. Bei Havana del Alma, einer Gruppe hochkarätiger Musiker, berührt er als Sänger und Pianist die Herzen seiner Fans. Mit kubanischem Feuer greift Abdiel Montes de Oca auch bei Amuse Bouche in die schwarz-weissen Tasten des Klaviers. Zudem singt er und hat dabei meist das letzte Wort.

Die beiden Künstler, welche unter anderem durch ihr Engagement bei den Schwubs in der LGBT-Szene wohlbekannt sind, haben bereits viele Projekte am Laufen. Umso erstaunlicher ist es, dass sie mit Amuse Bouche die Zeit und Energie gefunden haben, ein erneutes Programm auf die Bühne zu bringen. Wir freuen uns auf amüsante, pointierte, berührende und poetische Köstlichkeiten mit eigenen Texten und bekannten Melodien.

Amuse Bouche «GESCHEITER(T)» Premiere

3. und 4. Mai 2019, La Cappella Bern
Exklusive Vorpremiere am 2. Mai 2019, Konzepthalle6 Thun


Weitere Daten

13. September 2019, Reberhaus Bolligen
18. Oktober 2019, Kulturverein Heimberg
29. November 2019, Kellertheater Murten


Veranstalter und weitere Infos

www.la-cappella.ch/de/hauptnavigation/spielplan/gescheiter(t)-586-4.html
www.kabarett-amusebouche.ch
www.abdiel.ch
www.lindatrachsel.ch

 

 

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.