SUSPIRIA

Am 12. und 13. März im Kino Rex

Dienstag, 12. März, 20:30 Uhr
Mittwoch, 13. März, 18:00 Uhr

SUSPIRA

Italien/USA 2018
152 Min. digital HD, OV E/d
Regie: Luca Guadagnino
Drehbuch: David Kajganich, nach dem italienischen Horror-Klassiker SUSPIRIA von Dario Argento
Mit: Tilda Swinton, Dakota Johnson, Chloë Grace Moretz, Mia Goth, Jessica Harper, Angela Winkler, Ingrid Caven

Im Kino Rex Bern

 

 


Nach dem von vielen heiss geliebten schwulen Liebesfilm «Call Me by Your Name» hat sich Regisseur Luca Guadagnino das Remake eines italienischen Horror-Klassikers vorgenommen, Dario Argentos «Suspiria». Wie der berüchtigter Schlitzer-Film aus dem Jahr 1977 erzählt die Wiederverfilmung von einer jungen Amerikanerin, die als neue Schülerin an eine Ballettschule kommt und dort ins Zentrum einer mysteriösen Mordserie und die Fänge von satanischen Kräften gerät. Guadagnino verlegt die Handlung von Freiburg nach West-Berlin, verortet den Film dezidiert im Deutschen Herbst 1977 und macht aus der Ballettschule einen lesbischen Hort und eine Welt quasi ohne Männer.

Die junge Susie Bannion (Dakota Johnson, «Fifty Shades of Grey»-Trilogie) ist nach dem Tod ihrer strenggläubigen Mutter aus Ohio nach Berlin gekommen, um sich dort in einer Tanzakademie einzuschreiben. Nach dem ungeklärten Verschwinden der Studentin Patricia ist gerade ein Platz frei geworden. Schon bald zieht Susie die Aufmerksamkeit der Akademieleiterin Madame Blanc (Tilda Swinton als diabolische Version von Pina Bausch) auf sich. Nach ihrem Willen soll Susie gleich die Hauptrolle in der kommenden Produktion «Volk» übernehmen. Doch hinter der seriösen Fassade der Akademie offenbart sich schon bald eine Parallelwelt, die wie der steinalte Psychotherapeut der Schule, Dr. Jozef Klemperer, erklärt, von drei Hexen beherrscht wird. (sissymag.de)

Dienstag, 13. März, 20:30 Uhr
Mittwoch, 27. März, 18:00 Uhr
Im Kino Rex Bern